Inhalt

Unser Service

Neben unserem Produkt Antragsmanagement 4.0 stehen wir Ihnen selbstverständlich auch für sämtliche Dienstleistungen rund um die Modernisierung Ihres Antragswesens zur Verfügung.


Erstellung von Onlinediensten

Unser Service: Maßgeschneiderte Onlinedienste!

Generell steht Ihnen ein umfangreiches und rechtssicher gepflegtes Sortiment an Verwaltungsformularen sowie ein benutzerfreundlicher Formulareditor für den Bau eigener intelligenter Antragsassistenten im HTML5-Format zur Verfügung.

Sollten Sie jedoch den Wunsch nach individuellen Formularen haben (oder zu einer anderen Branche gehören) und möchten diese nicht selbst designen, übernehmen wir das gerne für Sie.

Wir erstellen Ihnen Ihre maßgeschneiderten Formulare gerne auch im Kundenauftrag.


Integration von Fachverfahren und sonstiger IT-Infrastrukturen

Unser Service: Individuelle Integrationen!

Sie haben Lust auf eine Integration des Antragsmanagements in Ihre individuelle Systemlandschaft?

Beispiele:

  • Fachverfahren
  • DMS, Archiv-, Workflowsysteme
  • spezielle Infrastrukturschnittstellen
  • Individualentwicklungen
  • u.v.m.

Auf Anfrage setzt unser Team aus der Abteilung IT-Entwicklung diese gerne für Sie um.


Realisierung von EfA-Diensten

Realisierungen nach dem Prinzip Einer für Alle!

Wir wirken an der Erstellung bundesweiter EfA-Dienste mit!

Seit mehr als 20 Jahren liefern wir unsere Produkte und Services kontinuierlich und einfach multiplizierbar für alle Behörden. Die Grundidee dabei folgt schon immer dem seit Neuestem als EfA-Prinzip bekannten Ansatz.

Das Form-Solutions-Verlagssortiment entstand und entsteht anhand gesetzlicher Vorgaben von Bund und Ländern in enger Abstimmung mit den Kommunen. So bieten wir abgestimmte Dienste an, deren Nachnutzung durch andere Verwaltungen möglich wird. Form-Solutions übernimmt zudem die dauerhafte inhaltliche Pflege dieser Dienste und arbeitet Gesetzesänderungen fristgerecht ein.


Sollten Sie bei der Gestaltung eines EfA-Dienstes Unterstützung benötigen, stehen wir Ihnen gerne mit unserem Antragsmanagement-Know-how zur Verfügung.


Moderation von FIM-Arbeitsgruppen / Modellierung von FIM-Prozessen

Nutzen Sie unser Know-how als FIM-Methodenexperten!

Form-Solutions verfügt über meherere FIM-Informationsmanager sowie FIM-Methodenexperten. Dieses Methoden-Knowhow, gepaart mit unserem seit über 20 Jahren gereiften Verwaltungswissen, ist in unterschiedlichen Projekten abrufbar.

Existierende Verwaltungsprozesse können mit unserer Expertise und Unterstützung in sinnvolle und realistische Onlinedienste nach OZG und darüber hinaus für die Öffentliche Verwaltung realisiert werden.


Beratung & Training

Unser Beratungs- & Trainingsprogramm - Die Form-Solutions-Akademie.

Ob Schulung oder Workshop wir beraten Sie gerne.

Beratung

Der individuelle Einsatz des Antragmanagements!

Sie möchten einen Workshop, um zu eruieren, wie Sie das Antragsmanagement am besten einführen bzw. in Ihrer Verwaltung bestmöglich einsetzen können? Oder möchten Sie gemeisam mit uns eine Strategie zur Digitalisierung der Verwaltungsdienstleistungen ausarbeiten?

Wir kommen gerne zu Ihnen für Ihr idividuelles Beratungsgespräch.

Training

Von Null auf Antragsmanagement-Experte!

Mit unserem umfassenden Angebot an Schulungen verschaffen Sie sich selbst und Ihren Mitarbeitern das nötige Know-how, um die gesamte Bandbreite unseres Systems effizient einzusetzen.

Sie können dabei entweder auf unsere Standard-Schulungen zurückgreifen oder sich durch unsere Dozenten ein maßgeschneidertes Schulungskonzept entwickeln lassen.

  • Web-Schulungen
  • Gruppenschulungen Vor-Ort in Karlsruhe
  • Gruppenschulungen bei Ihnen vor Ort

Nähere Informationen zu unserem Schulungsangebot finden Sie unter dem Punkt "Akademie".

Hier geht's zur Form-Solutions-Akademie!

Achtung: Form-Solutions Formularserver ab 01.10.2022 nicht mehr über den Internet Explorer 11 erreichbar

Die Internet Explorer 11-Desktopanwendung (IE) wurde vom Hersteller Microsoft eingestellt und wird seit dem 15. Juni 2022 für bestimmte Versionen von Windows 10 nicht mehr unterstützt.


Daraus ergibt sich, dass auch unser Form-Solutions Formularserver und damit auch die PDF- und Antragsassistenten ab 01.10.2022 nicht mehr über den IE garantiert korrekt erreichbar sind.


Wir empfehlen daher dringend, rechtzeitig auf einen anderen Browser umzusteigen (z.B. Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari, etc.) und die Nutzer dementsprechend darauf hinzuweisen.


Nähere Informationen zur Abkündigung des IE finden Sie auf der Herstellerseite.

PICTURE-Prozessplattform und Antragsmanagement 4.0: Integrierte Optimierung von Assistenten und Prozessen

PICTURE GmbH & Form-Solutions GmbH entwickeln interaktive Schnittstelle - Demobetrieb ab September möglich.

Der Schlüssel für eine sowohl schnelle als auch zufriedenstellende Digitalisierung ist die Verbindung zwischen ausgeklügeltem Prozessmanagement und innovativem Antragsmanagement für die öffentliche Verwaltung - PICTURE und Form-Solutions bringen beides zusammen.

Die Umsetzung des OZG stellt viele Kommunen vor Herausforderungen, denn mit der reinen Onlinestellung von Verwaltungsdienstleistungen ist es nicht getan. Auch die Prozesse und verwaltungsinternen Abläufe dahinter müssen betrachtet und angepasst werden.
Gerade jetzt brauchen Behörden clevere Werkzeuge und vor allem starke Partner an der Hand, die sie Schritt für Schritt in Richtung Verwaltungsdigitalisierung begleiten.


Neben dem wegweisenden Formularserver bietet Form-Solutions ein umfangreiches Sortiment an über 5.000 fertigen Onlinedienstvorlagen (Assistenten und PDF), in denen neben den bundeseinheitlichen und landesspezifischen Standards (u.a. XÖV, LeiKa, FIM) auch regionale und identitätsstiftende Besonderheiten zum Einsatz kommen.


Die PICTURE GmbH bietet mit der PICTURE-Prozessplattform die Grundlage für die Dokumentation, Analyse und Verbesserung von strukturierten Arbeits- und Entscheidungsabläufen in öffentlichen Verwaltungen Alle relevanten Geschäftsprozesse einer Verwaltung können identifiziert, beschrieben und optimiert werden. Das ist in dieser Form einmalig für den öffentlichen Sektor in Deutschland.


Neue Schnittstelle zwischen PICTURE-Prozessplattform und Form-Solutions
PICTURE GmbH und Form-Solutions entwickeln jetzt eine Schnittstelle der beiden Produkte. Durch die Schnittstelle wird es Nutzer*innen beider Lösungen zukünftig möglich sein, zusätzliche Synergien in der Optimierung ihrer Prozesse zu schaffen.


In den durch die Verwaltungsmitarbeiter*innen ausgearbeiteten einzelnen Prozessschritten können die einschlägigen Onlinedienstvorlagen direkt angezeigt werden. So sind im Prozessdesign die Kommunikationsauslöser unmittelbar einsehbar. Im Ergebnis erhält die Verwaltung direkt Vorschläge für die Beschleunigung der Bearbeitungsprozesse und individuell anpassbare Onlinedienste, die bei Bedarf auch mit Infrastrukturschnittstellen (wie E-Payment, Authentifizierung, Anbindung Fachverfahren / DMS, Portalverbund, u.v.m.) ausgestattet werden können.


Haben wir Sie neugierig gemacht? Die Schnittstelle wird zur Tagung eNRW am 03.11.2022 in einer ersten Ausbaustufe für interessierte Kunden der Öffentlichkeit vorgestellt. Schon jetzt können sich interessierte Kommunalverwaltungen in einem kurzen Video über die so entstehen Synergien vorab hier informieren. Seit September kann die Schnittstelle dann auf Anfrage bei PICTURE in einer kostenfreien Demo-Umgebung unverbindlich ausprobiert werden. Bei Interesse können sich alle Kommunen gern unter kundenbetreuung@picture-gmbh.de melden.


Über Form-Solutions GmbH
Seit über 20 Jahren liefert Form-Solutions Produkte und Services kontinuierlich und einfach multiplizierbar für alle Behörden. Die Grundidee dabei folgt dem als „EfA“-Prinzip bekannten Ansatz.


Über 5.000 Onlinedienste zur Erfüllung der Digitalisierungsvorgaben sind bereits anhand der gesetzlichen Vorgaben von Bund und Ländern sowie in enger Zusammenarbeit mit Verwaltungen entstanden. Damit bietet Form-Solutions abgestimmte Dienste an, die auch in anderen Behörden ohne Aufwand zum Einsatz kommen können.



Über PICTURE GmbH
Die PICTURE GmbH ist ein mittelständisches, inhabergeführtes und unabhängiges Unternehmen mit Sitz in Münster (Westfalen), das sich mit einem Team aus 47 Branchen- und Methodenexperten und einem umfangreichen Lösungsportfolio auf Organisationsgestaltung und Prozessmanagement im öffentlichen Sektor spezialisiert hat.


Seit Gründung im Jahr 2008 hat PICTURE deutschlandweit über 350 Kundenprojekte erfolgreich umgesetzt. Dabei bietet PICTURE mit der Kombination aus erfahrenen Mitarbeitern, selbst entwickelten und betriebenen Softwarewerkzeugen, einem Schulungsprogramm sowie einem umfangreichen Werkzeugkoffer aus Methoden, Inhalten und Hilfsmitteln alle Bestandteile zur Problemlösung aus einer Hand, was in dieser Form einmalig für den öffentlichen Sektor in Deutschland ist.


Im Ergebnis unterstützt und befähigt PICTURE Organisationen, Führungskräfte und Mitarbeiter im öffentlichen Sektor dabei, ihre Aufgaben motivierter, zielgerichteter, kostengünstiger, in höherer Qualität, schneller und/oder rechtssicherer erledigen zu können.

Wohngeldanträge stehen bereit

Mit der bisher größten Wohngeldreform können ab 2023 zwei Millionen Haushalte statt bisher 600.000 Wohngeld erhalten. Das Wohngeld wird zudem deutlich erhöht - im Schnitt verdoppelt. Abschließend hat auch der Bundesrat der Wohngeld-Novelle der Bundesregierung zugestimmt.

Für unsere über 2.000 kommunalen Kunden hier die gute Nachricht für die Fachbereiche Soziales: Der Wohngeldantrag zum Mietzuschuss und zum Lastenzuschuss steht bereit und aufrufbar unter:

  • AS_620080: Universalantrag zum bundeseinheitlichen Wohngeld für den Mietzuschuss
  • AS_620085: Universalantrag zum bundeseinheitlichen Wohngeld für den Lastenzuschuss


Ab 01.01.2023 online und rechtsaktuell sind dann die aktualisierten Formulare für Bayern sowie Merkblätter als Ausfüllhilfe, bis einschl. 31.12.2022 in der (alten) vorhandenen Fassung online.

Sollte der Antrag sich bereits auf der Webseite befinden, so aktualisiert sich der Dienst automatisch. Wenn Kommunen die jeweiligen Assistenten noch nicht veröffentlicht haben, so können sie das jederzeit nachholen. Dafür wählt man die Vorlage, konfiguriert den Dienst mit einigen wenigen Klicks im Veröffentlichungsdialog und setzt die Dienste auf der kommunalen Webseite! Mit Hilfe der LeiKa – ID erhalten die Verwaltungen die Dienstbeschreibung für die eigene Webseite. Darüber hinaus finden Bürger*innen mit unserem Antragsmanagement 4.0 die Anträge dazu auf der kommunalen Homepage – im Gewand des individuellen Webauftritts der Gemeinde.

Sie wünschen die vorbefüllte Variante aus dem Serviceportal? Kein Problem! Der Onlinedienst funktioniert in den meisten Portalen dieser Republik!

Die Daten werden direkt an die zuständige Stelle übermittelt und dort bearbeitet. Die antragstellende Person muss weder Zeit innerhalb der Behörde verbringen noch sich dorthin begeben. Das nennen wir unseren Beitrag zu nachhaltiger Verwaltungsarbeit.

Die Daten sollen direkt in die Fachapplikation in Ihrer Verwaltung übernommen werden? Nennen Sie uns das Fachverfahren – wir integrieren entsprechend die Daten!

Die neuen Web-Schulungstermine 2023 sind online!

Das neue Schuljahr steht an!

Auch 2023 bieten wir Ihnen wieder ein umfangreiches Angebot an Web-Schulungen an. Egal ob für Einsteiger, Fortgeschrittene oder Experten, für jeden finden sich die passenden Module!

Mit den Form-Solutions-Web-Schulungen bieten wir unser komplettes Schulungsprogramm live, "häppchenweise" und online an. Sie erlernen je nach Thema in 30 bis 120 Minuten, die für Sie relevanten Inhalte – ohne Reiseaufwand.


Unsere Web-Schulungen sind allgemein wie folgt aufgebaut:

  • Einführung / Einleitung in das Lernthema
  • „Tutorial“ - So funktioniert´s!
  • Übungsaufgabe bzw. Nachbesprechung und Beantwortung von Fragen



Unsere Web-Schulungstermine finden Sie unter: Akademie »Web-Schulungen«

Update Schnittstelle für Giropay

Bezahlen wird noch einfacher!

Form-Solutions stellt mit dem Release 4.83.1 ab sofort einen Patch zur verlässlichen Weiternutzung der bisherigen Giropay-Schnittstelle zur Verfügung.

Das Bezahlverfahren Giropay hat zum 01.02.2023 seine Schnittstellenvorgaben angepasst. Das Datenfeld BIC wird nicht mehr benötigt und somit auch nicht mehr im Ausfüllprozess abgefragt. Um weiterhin Giropay nutzen zu können, ist die API spätestens bis zum 01.02.2023 zu aktualisieren. Nach der Aktualisierung unserer Software empfehlen wir Ihnen die Schnittstelle zu testen.

Das aktuelle Release betrifft ausschließlich die Giropay-Schnittstelle. Betreiber, die aus nachvollziehbaren Gründen vor der Systemanhebung eine Testung des vorliegenden Releases durchführen wollen, empfehlen wir kurz und gezielt die Giropay-Funktionalitäten zu testen.

Mit diesem Release sind die jüngsten Schnittstellen-Anpassungen der Bezahlverfahrensanbieter (GiroCheckout, Infoma und ePayBL) berücksichtigt.

Da die Schnittstellen durch die Bezahlverfahrens-Anbieter zum 01.02.2023 in der Wirkumgebung bereitgestellt werden, kann Form-Solutions für ältere Formularserver-Version das fehlerfreie Zusammenspiel zwischen der Infrastrukturschnittstelle E-Payment und den Bezahlverfahrensanbieter nicht garantieren.

Dokumente