News | RSS

eGovForum 2017 in Karlsruhe

Das diesjährige eGovForum der Form-Solutions aus Karlsruhe am 13. und 14. September zeigte einmal mehr, dass Kooperationen maßgeblicher Fachverfahrensanbieter zu praxisorientierten Lösungen für Kommunen führen. So lud Matthias Eisenblätter als geschäftsführender Inhaber der Form-Solutions e.K. Kunden und Partner des Unternehmens aus ganz Deutschland ein, um seinen Gästen und Kunden einen möglichst umfassenden Überblick aktueller eGovernment-Entwicklungen zu vermitteln.

Tag 1 begann im Karlsruher Schloss als gemeinsames Event für alle Gäste mit wissenschaftlichen Beiträgen der ERCIS University of Münster mit Dr. Michael Räckers als Referent. Es folgten Best-Practice-Beispiele der technischen Zusammenarbeit mit der Assistenten-Technologie der Form-Solutions.

Frau Schmitz vom Hauptamt der Stadt Düren, Sachgebiet Organisation und IT, stellte gemeinsam mit Herrn Roman Mies, Projektleiter Innovationsprojekte der Axians Infoma, die Anbindung gebührenpflichtiger Online-Anträge der Form-Solutions mit automatischer Verbuchung in Infoma newsystem vor.

Es folgte Stefan Sander, Abteilungsleiter Informationsverarbeitung und Kartographie der Stadt Wuppertal, mit einem Erfahrungsbericht über Online-Bestellungen von Liegenschaftskarten inklusive Online-Bezahlung und automatisierter Produktion mit Tracking über die Homepage der Stadt. Ein Gemeinschaftsprojekt der GIS-Abteilung der Stadt Wuppertal und der Form-Solutions aus Karlsruhe.

Die Vortragsreihe dieses Tages schloss Herr Mirko Schwellenbach der OPTIMAL SYSTEMS Vertriebsgesellschaft mbH mit einem Praxisbericht über die Integration des Form-Solutions Formularservers im ECM-System enaio® am Beispiel der Vergabestelle bei der StädteRegion Aachen.

Das Tagesprogramm moderierte Herr Alexander Schaeff, Chefredakteur der K21 media AG.

Nach so viel geballter Information sorgte eine kleine Stadtführung, das Schloss liegt im Zentrum der Karlsruher Innenstadt, für frische Luft. Der Abend klang mit einem gemeinsamen Beisammensein im Gartensaal des Schlosses aus. Der rege Erfahrungsaustausch der Forums-Teilnehmer wurde selbstverständlich mit einem „Begleitprogramm“ für Leib und Seele unterstützt.

Tag 2 wechselte die Event-Location in das Gebäude der Badischen Versicherungen in die Durlacher Allee für die Veranstaltung dreier parallellaufender Foren bei gleichzeitiger Präsenz der Technologie-Partner der Form-Solutions. An den Ständen gaben die Lösungspartner tiefergehende Informationen und Antworten auf Detailfragen zur Umsetzung und Anbindung der in den Foren vorgestellten eGovernment-Lösungen aus der Praxis.

Forum 1 setzte den Schwerpunkt, einen Überblick der Content-Management-Systeme und Portal-Anbieter zu geben, die den Formularserver der Form-Solutions als professionelle eGovernment-Komponente tief in ihren Produkten integriert haben. Die Foren-Beiträge gestalteten hier die Unternehmen Advantic aus Lübeck mit dem Produkt iKISS, die brain-scc aus Merseburg mit dem GEO-CMS, die Citkomm aus Hemer mit dem citkoPortal, die sitepark aus Münster am Beispiel der Portal-Umsetzung in Wuppertal, die NOLIS GmbH aus Nienburg mit dem gleichnamigen CMS wie auch die regio iT aus Aachen und die ITEBO aus Osnabrück mit Ihren Service-Portalen.

Das Forum 2 bot verschiedenen Anwender-Workshops für Einsteiger und Experten der Assistenten-Technologie der Form-Solutions.

Im Forum 3 vermittelte Olaf Rohstock der Governikus GmbH & Co. KG Status und Hintergrundinformationen zum Thema Elektronische Identitäten in Deutschland und Europa. Die Firmen GovConnect aus Hannover als auch Steffen Joniak der PayPal GmbH informierten über die Anbindungen ihrer Payment-Systeme an den Formularserver sowie die codia aus Meppen über die Anbindung an das Dokumenten-Management-System d3.

Ein reger Dialog zwischen der Form-Solutions und ihren Kunden über Wünsche und Anregungen zur weiteren technischen Entwicklung der Assistenten-Technologie schloss die Veranstaltung ab.

Die äußerst positive Resonanz der Gäste auf diese komprimierte Präsentation aktueller Entwicklungen im eGovernment an Hand realer Praxisbeispiele bestärken Herrn Matthias Eisenblätter, diese Veranstaltungsreihe fortzuführen und weiter auszubauen.

Wir bedanken uns bei allen Ausstellern, Rednern und Gästen und freuen uns auf das nächste Event.

Impressionen zum eGovForum finden Sie hier.

 

©

Zurück