News | Artikel-Kategorien

Briefwahlantrag zur Landtagswahl in NRW via Smartphone?

BRIEFWAHLANTRAG - ONLINE: Ein Muss für die moderne Verwaltung in Nordrhein-Westfalen.

Am 14. Mai 2017 findet die Wahl zum 17. Landtag in Nordrhein-Westfalen statt. Mit zwei Stimmen entscheiden die Wählerinnen und Wähler so, welche Parteien und Abgeordnete in den Landtag einziehen. Das Wahlergebnis ist die Ausgangsbasis für die Bildung einer Regierung, die Wahl der Ministerpräsidentin oder des Ministerpräsidenten und die Verabschiedung der Gesetze.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 GG, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Nordrhein-Westfalen seit mindestens 16 Tagen eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten. Da nicht jede Wählerin bzw. jeder Wähler am Wahltag vor Ort ist, besteht ebenso die Möglichkeit der Ausübung des Wahlrechts durch Briefwahl. Für die Briefwahl ist der Antrag auf Aushändigung der Briefwahlunterlagen bei der zuständigen Gemeinde zu stellen.

Als moderne Verwaltung möchten Sie den Antrag auf Briefwahlunterlagen auch online auf Ihrer Internetseite bzw. Ihrem Bürgerportal bereitstellen? Smartphones und Tablets ersetzen heute mehr und mehr den PC. Geben Sie einer hohen Wahlbeteiligung eine Chance und eröffnen Sie den Wählern die modernen Zugangskanäle.

Wir liefern Ihnen den passenden intelligenten Antragsassistenten im HTML5-Format.

Ganz gleich, ob die wahlberechtigte Person den Briefwahlantrag am heimischen Computer oder über ein mobiles Endgerät aufruft, passt sich das Antragsformular durch sein dynamisches Layout ein hinterlegtes „Responsive Layout“ automatisch an die Bildschirmgröße des jeweiligen Endgerätes an. Im Gegensatz zu anderen elektronischen Verwaltungsformularen wird der Ausfüller hier Schritt für Schritt durch den Prozess geleitet. Hierbei müssen die Daten zur Identifikation, die sich auf der Wahlbenachrichtigungskarte befinden, eingetragen werden. Durch hinterlegte Regeln und Fachlogiken bekommt der Ausfüller nur die für ihn relevanten Felder angezeigt. Innerhalb des Antrags auf Briefwahlunterlagen hat die wahlberechtigte Person die Möglichkeit, sich die Briefwahlunterlagen an die angegebene oder eine abweichende Adresse zusenden zu lassen. Alternativ kann er oder eine bevollmächtigte Person die Unterlagen ebenso direkt bei Ihnen in der Behörde abholen.

Da für die Abholung der Briefwahlunterlagen durch eine bevollmächtigte Person eine unterzeichnete Vollmacht zwingend erforderlich ist, haben wir in diesem speziellen Fall die Vollmacht ebenso als Ausfüllassistent in Form eines Linkes hinterlegt und somit zwei Antragsformulare zu einem Antragsprozess kombiniert. Besonderheit hierbei ist, dass die Daten aus dem Briefwahlantrag, wie Angaben zum Antragsteller sowie die Angaben zur bevollmächtigten Person, innerhalb der Vollmacht automatisch vorbefüllt sind, sodass diese lediglich ausgedruckt und unterschrieben werden muss. Nach vollständiger Eingabe der erforderlichen Daten, wird der Briefwahlantrag via „Einreichen-Button“ verschlüsselt an den Sachbearbeiter übergeben.

Für unsere Kunden des Antragsmanagements 3.0 ist der Online-Briefwahlantrag selbstverständlich kostenlos im Sortiment enthalten. Nichtkunden bzw. Kunden des Formularpaket PDF (Active) können den Briefwahlantrag als Auskopplung unseres Sortiments bestellen.

Ein Link (Landtagswahl) zum Testen des Antragsassistenten finden Sie hier.

Kontakt: Werner Austermann, Vertrieb Nordrhein-Westfalen, 0721-754055-15, wa@form-solutions.de

© Juliane Packlin E-Mail

Zurück